Purer Genuss Salzwelten und Bio-Hofkäserei Fürstenhof

Duftendes Heu, aromatische Kräuter, großzügige Weiden und frische Almluft: kein Wunder, dass der Bio-Käse der Hofkäserei Fürstenhof so gut schmeckt – die samtäugigen Jersey-Rinder führen hier auch wirklich ein schönes und entspanntes Leben. Früher, da diente der Fürstenhof den erzbischöflichen Landesfürsten als Einkehr und Unterkunft – aus dieser Zeit stammt auch der Name „Fürstenhof“.

Nach Ihrer Reise zurück in der Zeit in den Salzwelten Hallein erwarten Sie auf ebendiesem Fürstenhof kulinarische Highlights. Bevor die Käselaiber für die Verkostung angeschnitten werden, lernen Sie bei der Käsereiführung die Geheimnisse der Käseerzeugung kennen.

Das beinhaltet das Gruppenpackage „Salzwelten & Bio-Hofkäserei Fürstenhof“

 

  • Bergmannsbegrüßung mit Brot, Salz und Schnaps
  • Eintritt inkl. Führung Salzwelten (Dauer: ca. 80 Minuten)
  • Eintritt ins Keltendorf bei den Salzwelten
  • Eintritt ins Keltenmuseum Hallein
  • Ermäßigter Eintritt in das Stille-Nacht-Museum in der Stadt Hallein
  • Führung durch die Bio-Hofkäserei Fürstenhof
  • Käseverkostung

 

Preis ab 20 Personen:
27,50 EUR pro Erwachsener
(jede 21. Person frei)
15,50 EUR pro Kind


Und so könnte Ihr Tag aussehen

  • Start um 9.00 Uhr mit einer Führung durch die Salzwelten Hallein
  • Um 11.00 Uhr Besuch des Keltendorfs SALINA 
  • Mittags eventuell gemeinsames Essen um 12.00 Uhr oder Abfahrt nach Kuchl (Fahrzeit ca. 30 Minuten)
  • Anschließend Führung durch die Käserei und Verkostung der Käsesorten am Fürstenhof (Dauer: ca. 2 Stunden)

Wichtige Informationen

Keine Wartezeiten mit Ihrer Gruppe: Reservieren Sie Ihren Gruppenausflug gleich beim Team der Salzwelten Hallein vor und verlieren Sie keine Zeit. Sie können per Mail unter hallein@salzwelten.at reservieren oder telefonisch unter +43 6132 200 8511. So startet Ihr Ausflug mit der Gruppe von Anfang an ganz entspannt. Genauso, wie es sein soll.  

Auf dem Fürstenhof gibt es so einiges zu entdecken – wissen Sie zum Beispiel, was Jersey-Kühe so besonders macht? Auf der Website des Fürstenhofs können Sie es nachlesen.