Natrium und Chlor

Wenn wir von Salz sprechen, so meinen wir meist Kochsalz. Allerdings gibt es in der Chemie eine Menge von Salze. Salze entstehen, wenn man eine Säure mit einer Lauge vermischt.

Beim Kochsalz (chemisch: Natriumchlorid – NaCl)  handelt es sich dabei um Salzsäure (chemische Formel: HCl) und Natronlauge (NaOH).  Dabei entsteht Kochsalz und Wasser.

Diese Verbindung aus Natrium und Chlor lässt sich auch wieder trennen.


Zerlegung von Kochsalz in Natrium und Chlor

Du benötigst

  • Gurkenglas
  • 2 Drähte
  • 3 Esslöffel Salz
  • 4,5 Volt Batterie
  • Wasser

Versuch

  • Fülle das Glas mit Wasser, gib 3 Esslöffel Salz dazu und rühre so lange um, bis sich das Salz aufgelöst hat.
  • Jetzt wickelst du je einen Draht um die beiden Pole der Batterie, die beiden anderen Enden hängst du in die Salzlösung. (Achtung: die beiden Drähte dürfen einander nicht berühren!)
  • Jetzt beginnt es an den beiden Enden unterschiedlich stark zu blubbern. Der elektrische Strom trennt jetzt das Kochsalz in seine beiden Bestandteile Natrium und Chlor.
  • An dem Draht, der mit dem Minuspol (der längere) verbunden ist, verbindet sich Natrium mit Wasser zu Natronlauge.
  • Am Pluspol (der kürzere Pol der Batterie) steigen gelb-grüne Bläschen auf, Chlor, welches sich teilweise gleich wieder mit dem Kupfer zu Kupferchlorid verbindet. Wenn du vorsichtig in das Glas riechst, kannst du den typischen Chlorgeruch erkennen.

Erklärung

Wenn Salz in Wasser gelöst wird, wird die Verbindung von Natrium und Chlor gelöst. Dabei gibt das Natrium sein einziges Elektron der äußersten Schale an das Chlor ab, das nun 8 Elektronen in der äußersten Schale hat, was jedes Atom gerne haben möchte  (die Chemiker nennen die den Edelgaszustand).

Das Natrium hat jetzt ein Elektron zu wenig,  und ist deshalb positiv geladen, wir sprechen vom Na+  -Ion.  

Das Chlor hingegen hat nun ein Elektron mehr und ist jetzt negativ geladen, wir sprechen vom Cl-  -Ion. (Ionen sind elektrisch geladenen Teilchen).

Wenn du nun eine Stromquelle (zwei Elektroden in die Lösung hängst), wandern die Cl - - Ionen  zum Pluspol und geben dort ihr Elektron an den Pol ab. Somit sind sie elektrisch neutral und entweichen an diesem Pol als Chlorgas.

Die Na+ - Ionen wandern zu Minuspol, erhalten dort ein Elektron und es entsteht metallisches Natrium. Das reagiert aber sofort mit dem Wasser zu  Natronlauge. Es entweicht Wasserstoff.