Zum Inhalt springen (Alt+0) Zum Hauptmenü springen (Alt+1)

Veranstaltungen


Familienwochen in den Salzwelten Hallstatt ab Juli bis 11. September 2022

Komm mit in die Welt von Eri und Udlo

Kostenloses Zusatzangebot für Familien: Die Bronzezeit-Entdeckerkarte
ab Juli bis 11. September 2022

Auch in den Salzwelten Hallstatt gibt es in den Ferien ein „Zuckerl“ für alle Familien. Begib dich mit Eri und Udlo auf eine spannende Zeitreise im Hallstätter Hochtal. Findest du alle 6 Truhen? Dann bekommst du von uns eine salzige Belohnung im Salzwelten-Shop! 

Leider nur auf Deutsch verfügbar.


Den Archäologen über die Schulter schauen 4.7.2022 bis  5.8.2022 - Montag bis Freitag, 10:00 bis 16:00 Uhr

Hallstatt 7000: Den Archäologen über die Schulter schauen - Grabung ober Tage

Besuche unsere Ausgrabungen am prähistorischen Gräberfeld. Die Wissenschafter*Innen des Naturhistorischen Museums Wien lassen sich gerne auch über die Schulter schauen und erzählen von ihrer spannenden Forschungsarbeit im Hallstätter Hochtal, einem der bedeutendsten Fundorte der frühen Eisenzeit, die daher auch "Hallstattzeit" genannt wird.

4.7. bis 5.8.2022, Mo - Fr, 10:00 bis 16:00 Uhr

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos! Hier die Preise für die Auffahrt mit der Salzbergbahn, die aktuellen Coronabestimmungen und weitere Infos zu den Salzwelten Hallstatt findest du hier.


Sonderführung "Prähistorische Expedition" Juli & August jeden Dienstag und Donnerstag um 13:00 Uhr

Sonderführung

Prähistorische Expedition
Juli & August, jeden Di und Do um 13:00 Uhr

Gemeinsam mit Archäologen abseits der regulären Führungsstecke im ältesten Salzbergwerk der Welt. Die prähistorische Expedition macht dies möglich!

Die 4-Stunden-Insidertour ist ab 10 Jahren geeignet und setzt etwas körperliche Fitness voraus.

Anmeldung erforderlich per mail: info@salzwelten.at oder telefonisch unter 06132/200 2400

Prähistorische Expedition

Die Arbeit der Archäologen und Restauratoren 15.8. - 23.9.2022 - Montag bis Donnerstag, 10:00 bis 16:00 Uhr

Hallstatt 7000: Die Arbeit der Archäologen und Restauratoren

Verfolge den Weg der archäologischen Funde vom Bergwerk bis in die Vitrine im Archäologischen Zentrum "Alte Schmiede" am Hallstätter Salzberg.

15.8. - 23.9.2022, Mo - Do von 10.00 - 16.00 Uhr

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos! Hier die Preise für die Auffahrt mit der Salzbergbahn, die aktuellen Coronabestimmungen und weitere Infos zu den Salzwelten Hallstatt findest du hier.


Archäologie am Berg 17. & 18. September 2022 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Hallstatt 7000: Archäologie am Berg  - Archäologie live

17. & 18. September 2022 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Wissenschafter*Innen des NHM Wien und ihre Kooperationspartner stellen die aktuellen Forschungsergebnisse um das älteste Salzbergwerk der Welt im Hallstätter Hochtal vor.

Auch heuer werden wieder ausgewählte Funde der Grabungssaison 2022 direkt vor Ort präsentiert!

  • Tauche ein in die Mensch-Umweltgeschichte – heute genauso aktuell wie vor 3.000 Jahren.
  • Geschichtsbücher im Boden – erfahre, wie Moore und Seeablagerungen gelesen werden und sehr detailliert die „Salzgeschichte“ erzählen.
  • Seit Jahrtausenden dasselbe – Verbrauch, Produktion, Rohstoffe, Arbeitskraft, Transport. Auch Ressourcenverknappung und nachhaltiges Wirtschaften begleiten die Salzgeschichte von Anfang an.
  • Der lange Weg der Funde. Sei bei allen Arbeitsschritten – von der Bergung im Stollen bis zur Präsentation in der Vitrine – dabei.
  • Digitale Archäologie – erlebe, wie Laserscanner und CT in der Archäologie eingesetzt werden und lasse dich mit Kugelpanoramen und 3D-Modellen in die Welt der prähistorischen Bergleute entführen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos! Hier die Preise für die Auffahrt mit der Salzbergbahn, die aktuellen Coronabestimmungen und weitere Infos zu den Salzwelten Hallstatt findest du hier.

Salzwelten Destination Guide & Audio Guide

Hier können Sie sich Ihren Audioguide für die Salzwelten herunterladen. Es sind die Standorte Hallein, Hallstatt und Altaussee auf dieser App zusammengefasst.